Wintersport

 

Pulverschnee, Berge und Sonnenschein

 

Bei diesen Zutaten macht der Wintersport am meisten Spaß. Und natürlich mit der richtigen Ausrüstung,

zu der als fester Bestandteil die Skibrille gehört. Neben den Googles gibt es hier auch multi-funktionelle

Sportbrillen, die mit entsprechenden Wechselscheiben auch für mehrere Sportarten genutzt werden können.

Wechselscheiben gibt es in div. Farben mit den unterschiedlichsten Filterwirkungen bzw. Kontraststeigerungen 

So ist man auch bei nebligem Wetter oder strahlenden Sonnenschein flexibel und hat mit nur einer Brille

die Augen immer bestens geschützt.

 

Aufwändige Tests im Schnee haben bewiesen, das ein oranger Farbfilter mit einer Silberverspiegelung,

auf weißen Pisten den besten Durchblick bietet. Unebenheiten und Eisflächen sind schneller erkannt - die 

Gefahr gebannt. Diese Farbfilter lassen Wolkenformationen erkennen, die auf mögliche Wetterwechsel hinweisen.

Ein echter Sicherheits-Aspekt.  

Beim Wintersport empfehlen wir keine Polarisationsgläser (s. Wassersport), da man die Struktur bzw. die

Reflexion des Schnees braucht, zur Beurteilung der Oberfläche. 

 

Im Gebirge, bei glitzernden, schneebedeckten Bergen,  ist es ein Muss, die richtige Brille zu tragen,

um sich vor den intensiven, schädlichen UV-Strahlen zu schützen. Speziell für Gletschertouren sollte

man sich für teilverspiegelte Gläser entscheiden, um eine Erwärmung des Augapfels zu vermeiden.

 

Wintersportbrillen können, wie viele andere Sportbrillen auch, mit Ihrer individuellen Glasstärke ausgestattet werden.

Für jede Generation. Augen, die besser sehen, reagieren auch besser. Hier kommt es nicht aufs Alter an.

Das heißt auch für Gleitsichtträger gibt es diese hervorragende Ausstattung.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok